10 Tipps für Reisen mit Kindern

10 Tipps für Reisen mit Kindern
Mit Kindern zu verreisen, ist für alle Eltern eine besondere Herausforderung. Aber auch Familien brauchen mal Urlaub und der sollte nach Möglichkeit stressfrei sein. Die Familie sollte sich Zeit füreinander nehmen und entspannt wieder nach Hause kommen. Wenn der Familienurlaub guenstig war, umso besser, aber der Preis sollte nicht das einzige Kriterium sein, wenn Reisen mit der ganzen Familie geplant werden.

Ist ein Hotelurlaub das Richtige?

Ist ein guenstiges Hotel die beste Wahl, wenn Eltern und Kinder verreisen? Ein Hotel hat viele Vorteile, aber leider auch Nachteile. Ein Hotel mit einem tollen Strand, einem Kinderpool oder Aquapark ist ideal, denn dann sind die Kinder beschäftigt. Das Essen wird serviert und viele Hotels bieten Annehmlichkeiten wie ein Baby-Bett und ein Babyfon, auf Wunsch gibt es auch einen Babysitterservice.

Was spricht für ein Ferienhaus?

Die Alternative zum Hotel ist das Ferienhaus. Für das Ferienhaus spricht das größere Platzangebot. Sollte es einmal regnen, dann können sich die Kinder beschäftigen und müssen nicht in einem kleinen Hotelzimmer ausharren, bis das Wetter wieder besser ist.

Mit Kindern in die Ferien

Mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen machen Fernreisen mit einem Kind ohne Probleme möglich. Aber wie lange darf die Reise dauern? Flüge nach Australien oder Neuseeland, die 22 Stunden dauern, sollten Sie einem kleinen Kind noch nicht zumuten. Eine Reise nach Spanien oder Griechenland können aber auch kleine Kinder gut bewältigen. Viele Fluggesellschaften bieten Baby-Betten und andere Serviceleistungen für die Reise an.

Stressfrei mit dem Auto unterwegs

Die meisten Familien fahren mit dem Auto in die Ferien. Oft ist dies sogar die guenstigere Variante im Vergelich zum Flugzeug. Auch hier gilt, sind die Kinder klein, sollte die Reise nicht allzu lange dauern. Spielzeug sollte ebenso an Bord sein wie auch Gesellschaftsspiele und Hörbücher, damit sich der Nachwuchs nicht langweilt. Proviant ist ebenfalls eine gute Idee. Frisches Obst, ein leckerer Salat und belegte Brötchen gehören zusammen mit Wasser und ungesüßten Tees oder Fruchtsäften in die Kühlbox.

Wichtige Regeln aufstellen

Damit es den Kindern auch im Urlaubsland gut geht, müssen sie einige wichtige Regeln kennen. So darf niemals Wasser aus dem Wasserhahn getrunken werden, das gilt auch für das Zähneputzen. Wird Obst gekauft, dann muss es geschält werden und Softeis sollte tabu sein. Die Kinder müssen diese Regeln kennen, sonst kann das schlimme gesundheitliche Folgen haben.

Koffer oder lieber Rucksack?

Die Frage, ob Koffer oder Rucksack, ist besonders bei Fernreisen interessant. Platzsparend sind Rucksäcke, mehr Inhalt passt jedoch in einen Koffer. Die Alternative ist, während die Eltern einen Hartschalenkoffer haben, tragen die Kinder ihre Kuscheltiere, die Lieblingskleidung und alles, was ihnen wichtig ist, im Rucksack.

Nicht zu viel einpacken

Familien, die einen Urlaub guenstig buchen wollen, sollten vor allem bei einer Flugreise darauf achten, dass nicht zu viel Gepäck mitfliegt. Das kostet eine Menge Geld, es ist unübersichtlich und eine endlose Schlepperei. Die meisten Dinge gibt es auch am Urlaubsort zu kaufen, es ist daher nicht nötig, alles in doppelter und dreifacher Ausführung mit in die Ferien zu nehmen.

Flexibel bleiben

Ein klassischer, Sightseeing Urlaub mit kleinen Kindern ist so gut wie unmöglich. Kinder sind spontan und sorgen auch in den Ferien für so manche Überraschung. Daher sollten die Eltern immer flexibel sein und auch mal einen Tag am Strand verbringen, selbst wenn die Besichtigung eines Tempels auf dem Programm stand. Vor allem mit kleinen Kindern ist es wichtig, sich in den Ferien nicht an einen strikten Plan zu halten. Kinder wollten etwas Aufregendes erleben und nicht stundenlang über die Antike informiert werden.

Stress vermeiden

Ferien sind die Zeit zum Ausspannen und Relaxen, daher sollte die Uhr keine Rolle spielen. Niemand muss zu einer bestimmten Zeit essen oder einen Einkaufsbummel machen. Eltern, die Stress vermeiden möchten, sollten wenig planen und vieles dem Zufall überlassen. Das gilt auch für das morgendliche Ausschlafen. In den Ferien muss niemand den Wecker klingeln lassen, denn viele Hotels bieten auch ein Frühstück für Langschläfer an.

Viele Reiseblogs lesen

Paare, die noch nie mit dem Nachwuchs länger im Urlaub waren, sollten sich auf den entsprechenden Reiseblogs oder in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter informieren. Auf diese Weise bekommt die Familie auch schnell mit anderen Kontakt, erhält viele tolle Tipps und auch Antworten auf alle Fragen. Eltern, die einen Urlaub guenstig buchen wollen, finden dazu im Internet die richtigen Seiten mit mehr als einem spannenden Artikel und können sich für den Newsletter anmelden.
Urlaub mit Kindern kann zu einem echten Stressakt werden. Damit dies nicht passiert sollte man sich vorab über Urlaub mit Kindern informieren. Hier sind 10 Tipps für Reisen mit Kindern, damit auch du deinen Urlaub so richtig genießen kannst.

Comments

Private comment

reisentipps